Una

H√ľndin, 54cm, ca 6 Jahre

Juni 2021 - Bekannte von uns haben Una vor 3 Monaten im Wald gefunden, ganz in der Nähe unseres Tierheims in Castellbisbal. Sie trug einen Mikrochip, aber keiner hat nach ihr gefragt und aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustandes haben wir auch nicht nach ihrem Besitzer gesucht. Die arme Una wurde ausgesetzt, vielleicht wegen ihres schlimmen Pilzinfekts, den wir derzeit noch behandeln, wer weiß.

Als Una zu uns kam waren ihre Pfötchen und ein Vorderfüßchen sehr infiziert mit chronischen Wunden, die wir so noch nie im Leben gesehen hatten. Ihr Fell war matt, fettig und unschön, sie war müde und traurig. Und trotzdem hat sie sich nicht beschwert, sie hat uns wochenlang erlaubt, sie mit speziellen Shampoos zu waschen, ihr die Wunden zu reinigen und sie zu behandeln. Wir haben bei Una alle notwendigen Diagnosetests gemacht, sie hat uns immer alles - ohne böse zu werden - erlaubt. Unas Eingewöhnung im Tierheim verlief sehr schnell, aber für uns waren einige Wochen nötig, um die richtige Diagnose ihres gesundheitlichen Problems zu finden. Seitdem geht es Una viel besser und ihre Pilzwunden heilen täglich ein bisschen mehr!

Bei uns benimmt Una sich prima, sie geht gerne spazieren, sie kennt Leine und Halsband und sie ist dankbar für jede unserer Aufmerksamkeiten. Auch zu den Kindern ist sie sehr brav und im Tierheim darf sie in einer Hundegruppe ohne Beobachtung leben. Sie ist total problemlos und wir freuen uns, ihr helfen zu können. Unsere Una ist ausgeglichen, verträglich und sehr lieb, bestimmt hat sie etwas von einem Labrador in sich. Wir gehen davon aus, dass wenn sie hoffentlich bald ihre eigenen Menschen gefunden hat, diese mit ihr sehr glücklich und ein tolles Team zusammen werden! Garantiert!


Fotogalerie


Una
Una
Una
Una
Una
Una
Una
Mai 2021