Neula

H√ľndin, 61cm, 7 Jahre

Juni 2017- Hier kommt unsere Freundin Neula. Ihr Name steht für etwas Süsses, denn auf Katalanisch die "Neules" sind eine Art von Waffeln, sehr typisch zu Weihnachten. :-) Und der Name passt prima zu ihr, weil sie sehr nett und freundlich ist. Neula benimmt sich prima bei uns. Sie ist verträglich und ausgeglichen, mag die Gesellschaft von ihren Artgenossen, und freut sich riesig wenn sie spazierengehen darf. Das ist ein wahres Fest für sie! "Wie schön das Leben ausserhalb der Gitter ist!" muss sie denken. Sie geniesst jede Minute ausserhalb des Tierheims, mag alle unsere freiwilligen Spaziergänger (egal ob fremd oder bekannt), und wenn sie denkt das es Zeit für's Abendessen ist, dann dreht die intelligente Dame um und läuft zurück ins Tierheim! Manchmal zieht Neula auf den Spaziergängen aber wir glauben, dass dies mit etwas Training perfekt in den Griff zu bekommen ist. Neula spielt ausserdem auch sehr gerne mit Wasser (wie passend im heissen Katalonien). :-) 

Gesundheitlich geht es ihr im Allgemeinen sehr gut. Sie ist ganz fit und wird bald kastriert. Während des Eingriffs werden dann auch direkt zwei ganz kleine Mamatumore entfernt. Neula ist sehr brav, ihre Familie konnte sich nicht mehr um sie kümmern, und aus diesem Grund wurde sie zu uns gebracht. Wer auf der Suche nach einer grösseren Familienhündin ist, könnte in Neula ohne Zweifel eine grossartige Gefährtin finden.

März 2018- In diesen Monaten ist so einiges bei Neula passiert. Nachdem auf einer Seite zwei kleine Mamatumore operativ entfernt wurden, hat sie leider auf der anderen Seite einen neuen Mamatumor entwickelt. Und als ob das nicht schon genug wäre, wurde noch dazu Leishmaniose bei ihr diagnostiziert. Wir haben die Leishmaniose behandelt, ihr PCR Test ist nun negativ und da das Röntgenbild des Lungenbereichs in Ordnung ist (alles ist sauber), wurde sie am 21. Februar erneut operiert und eine weitere Mastektomie durchgeführt (sie hat jetzt gar keine Zitzen mehr). Nun ist unsere Neula eine Kämpferin und erholt sich langsam aber stetig. Es ist keine einfache Aufgabe, da ihre Narbe sehr lang ist... aber sie lässt sich ganz brav und geduldig behandeln, und wir hoffen sehr, dass sie bald wieder ganz fit sein wird. 

Kurz VOR der OP:

Ein Tag NACH der OP:

Es wäre unglaublich schön, wenn jemand dieser freundlichen, braven und ganz aktiven Hündin, nach all den Strapazen im Chirurgieraum, ein Zuhause schenken würde... ja, das wäre wirklich ein Traum!


Fotogalerie


Neula
Februar 2018
Neula
Neula
Neula
Neula
Neula
Februar 2018
Neula
Neula
Neula
Februar 2018